​​​​Vita:

Judith Christine Riemer ist eine in Deutschland lebende Künstlerin aus dem Landkreis Hildesheim.

Ihre Werke wurden bereits national, sowie in den Vereinigten Arabischen Emiraten, USA, Schweiz, Spanien, Italien und Belgien ausgestellt.

Die 1975 in Braunschweig geborene Künstlerin beendete 2001 erfolgreich ihr Diplomstudium der Innenarchitektur an der HAWK Hildesheim, und nach fünfzehn Berufsjahren als Innenarchitektin entschied sie sich dafür, zu ihren kreativen Wurzeln zurückzukehren und ihre gesamte Aufmerksamkeit der Kunst zu widmen.

Seit 2016 verfolgt Judith C. Riemer ihren künstlerischen Ansatz intensiv: Dem Verborgenen, das tief im Offensichtlichen versteckt ist, Sichtbarkeit zu geben. Sie verbindet das Abstrakte mit dem Gegenständlichen und mischt dabei auf Träume mit der Realität. Ihre unverwechselbaren Kompositionen entstehen mit Acryl- oder Ölfarben, sowie Kohle auf Leinwand.

 

Die Künstlerin engagiert sich neben ihren Ausstellungsaktivitäten, und der internationalen Zusammenarbeit mit Galerien und Künstler-netzwerken, auch ehrenamtlich in ihrem Heimatort Nordstemmen für Kunst und Kultur.

 

Sie ist seit 2018 Mitglied der GEDOK e.V., und Werke der Künstlerin befinden sich in privater Sammlung.

 

Künstlerstatement:

"Irgendwo zwischen Traum und Wirklichkeit:

Meine kreative Arbeit erzählt Geschichten von diesen Grenzbereichen, sie verschmilzt Gegenständliches mit dem Abstrakten.

Schicht für Schicht bringen meine Öl- und Acrylmalereien unerwartete Dinge ans Licht.

 

Ich versuche, dem Unsichtbaren eine neue Sichtbarkeit zu geben, denn viele interessante Vorgänge und Strukturen sind tief im Offensichtlichen verborgen."

 

 

publiziert im Magazin

„The World of Interiors“, London 06/20

 

publiziert im Kunstbuch

„ARTedition 2020“, Österreich, Innsbruck, Isbn 978-3-903030-80-0

präsentiert auf Kunstmessen weltweit,

z.B. in Zürich, Brüssel, Dubai, Miami

online vertreten auf:

Singulart, Artvergnuegen,

Albe Art Gallery (Abu Dhabi)

4B234B74-77C1-453F-B469-D0B2B86FC8D8.JPG