"Es sind die Werke einer sensiblen und aufmerksamen Beobachterin des Unsichtbaren. Sie sind Ausdruck von jenem spürbaren, aber schwer zu fassenden Empfinden, das unser Leben – oft ohne dass wir es wissen – maßgeblich beeinflusst.

Auszug Laudatio: Dietrun Otten M.A., Kunsthistorikerin (Celle), 2018

Statement:

“Meine Werke strahlen Lebensfreude aus und wertschätzen die Natur.

Mit meiner Kunst möchte ich etwas dazu beitragen, dass Menschen glücklich und entspannt sind und eine gute Grundstimmung haben. Ich denke, wir brauchen genau das, um Lust zu haben selber die Welt ein bisschen besser zu machen.

Das Einzigartige im Alltäglichen ist es, was ich finde, sammle und interpretiere.Ich sehe meine Mission darin, die Schönheit und das Außergewöhnliche in scheinbar vertrauten Elementen sichtbar zu machen.”


 

Biografie - Intention

Judith Christine Riemer ist eine in Deutschland lebende Künstlerin aus dem Landkreis Hildesheim. Ihre Werke sind im In- und Ausland vertreten, seit 2017 wird sie international auf Ausstellungen in Galerien, Kunstvereinen und auf Kunstmessen präsentiert.

Riemer, geboren 1975, beendete 2016 ihre berufliche Laufbahn als Innenarchitektin, um zu ihren kreativen Wurzeln zurückzukehren und ihre gesamte Aufmerksamkeit der Kunst zu widmen.

Ihre vielschichtige Bildsprache dient immer dem Zweck, den Betrachter zum genaueren Hinschauen zu bewegen. Riemer verschmilzt fiktive, abstrakte Darstellungen mit Elementen aus der Realität. Sie verbindet starke, klare Linien mit abgerundeten Formen, um Werke zu schaffen, die gleichzeitig grafisch und malerisch wirken. Die Zeichnung ist häufig der Ursprung ihrer Malerei, und somit ein wichtiger Bestandteil ihrer Bildsprache. Judith Riemers Kompositionen entstehen mit Acryl- und Ölfarben sowie Kohle, überwiegend auf Leinwand.

Ein besonderes Anliegen ist der Künstlerin die Vernetzung von Frauen. Sie ist u.a. 2. stellvertretende Vorsitzende der GEDOK Hannover/Niedersachsen. Neben ihrer Netzwerk- und Ausstellungstätigkeit engagiert sich Judith C. Riemer auch ehrenamtlich für Kunst und Kultur in ihrem Heimatort Nordstemmen, im Kunsthaus Nordstemmen e.V.


Im Juli 2021 wurde Judith Riemer als Finalistin nominiert für den „Emerging Scene Art Prize Dubai“ . Als „shortlisted artist“ wurden ihre Werke rotierend auf über 1000 Screens der Elevision Media Group in Dubai und Abu Dhabi präsentiert.


Werke der Künstlerin befinden sich aktuell in privaten Sammlungen in Deutschland, Österreich und Italien.

 

 

 

publiziert im japanischen Kunstmagazin "365ART+", Tokio, Issue 3-2021

publiziert im Kunstbuch

„ARTedition 2020“, Österreich, Innsbruck, Isbn 978-3-903030-80-0

präsentiert auf Kunstmessen weltweit,

z.B. in Zürich, Brüssel, Dubai, Miami

online vertreten auf:

Singulart, Artvergnuegen,

Albe Art Gallery (Abu Dhabi)

4B234B74-77C1-453F-B469-D0B2B86FC8D8.JPG